Startseite Kontakt Impressum
 

Aktuelles


Achtung Vorstandsmitglieder!

Die nächste Vorstandssitzung ist am Mittwoch, dem  3. August 2022, um 18:00 Uhr bei Nico Wilke in Fürstenwalde, An der Autobahn 12.

28. Mai 2022:

Hier ein Bericht vom Barschencup:

Nach zwei Jahren Pause wegen der Corona-Pandemie konnten wir endlich wiedermal unseren Barschencup am Trebuser See organisieren.

Dazu hatten wir Anglervereine aus der Region zur Teilnahme angesprochen.

Wir merkten schon bald, dass der Termin für die Veranstaltung wegen der Brückentagsmöglichkeit nach dem Vatertag Himmelfahrt wohl etwas ungünstig gewählt wurde. Das wollen wir im nächsten Jahr besser machen.
Trotzdem waren zwei Vereine, der Angelverein Pieskow Süd und der KSV Tempelberg unserem Aufruf gefolgt.

So konnten wir mit zwei Teams aus unserem Verein dazu, immerhin vier Kähne flott machen und "in See stechen".

Auch der Wettergott war uns verhalten gnädig gestimmt und beließ es bei etwas auffrischendem Wind.

Hier ein Gruppenbild der Teilnehmer insgesamt:


Raus auf die "stürmische See" und los geht's...:

So sehen Sieger aus:

Die anschließende Grillparty nach anstrengendem Wettkampf kann auch als ein voller Erfolg verbucht werden.

So hoffen wir im nächsten Jahr auf noch mehr Teilnehmer am Barschencup.

Achtung! Liebe Mitglieder,

Ab dem 3. April 2022 sind fast alle Beschränkungen zur Corona-Pandemie bis auf eine Maskentragepflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, Krankenhäusern, Altenheimen und in allen Einrichtungen, wo sie durch Hausrecht verlangt werden kann, aufgehoben.

Es ist die Entscheidung jedes Einzelnen, ob trotzdem noch eine Maske getragen wird, auch, wo das jetzt nicht mehr nötig ist.

Auf der Vorstandssitzung am 6. April hat sich der neue Vorstand wie folgt konstituiert:

Vorsitzender                 Wolfgang Michaelis, Nachrücker Nico Wilke

Stellvertreter                David Zacharias

Schatzmeister              Gerhard Elgner, Nachrückerin Antje Müller

Vors. Revision              Dieter Drescher, Nachrücker Hannes Schwandt

Beisitzer Revision        Harald Scholz, Sven Pfitzmann

Schriftführerin              Antje Müller

Sportliches Angeln      Eduard Schilinski, Ernst Heck  

Jugendgruppe              Nico Wilke, Björn Borkenhagen

Gewässerwart,
Fischereiaufsicht         Andre Marx

Grundmittelwart           Winfried Lukas

Vermietungen               Harald Scholz

Ehrenrat                        Ernst Heck, Eberhard Krüger,  
                                       Michael Gonnermann                                      
                                      

Achtung!
Sondermeldung:
Um Hilfe durch Angler und Fischer wird gebeten:

In der Havel sind erstmals Forellenbarsche entdeckt worden. Diese nicht einheimische Fischart stammt aus Nordamerika und ist für unsere einheimischen Wassertierwelt wegen ihrer Gefräßigkeit und ihres Durchsetzungsvermögens gefährlich.

Nähere Einzelheiten hierzu unter dem Link:

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2021/09/brandeburg-forellenbarsche-havel-entdecket-raubtier-angeln.html

Der Forellenbarsch ist ein größerer Vertreter der Familie der Sonnenbarsche, von denen schon eine andere Art länger in einigen unserer Gewässer existiert.
Wer mehr über diese Fischart wissen möchte, kann sich hier informieren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Forellenbarsch


Vermietungen unseres Anglerheimes und von Angelkähnen

Unter dem Link Vermietungen kann man sich direkt mit dem dafür zuständigen Sportfreund in Verbindung setzen. Dort finden sich Adresse, E-Mail Adresse und Telefonnummern.
Achtung! Wir müssen leider ab 01.01.2022 neue Bedingungen für unsere Vermietungen stellen. 

Jugendcamp 

Wir wünschen uns für unsere jährlichen Jugendcamps mehr jüngere Teilnehmer ab 8 Jahren aufwärts, die an das waidgerechte und auf den Schutz und den Erhalt unsrer Umwelt ausgerichtete satzungsgemäße Handeln unseres Vereins herangeführt werden möchten.
Deshalb hier ein Link auf unsere doch etwas in den Verzweigungen dieser Homepage versteckten Berichte über unsere nun schon traditionellen
 
Jugendcamps und die Anmeldemöglichkeiten dafür. 

Das Jugendcamp 2021  muss wegen der Corona-Virus-Pandemie leider auch ausfallen. 
Trotz der Freigabe unserer Veranstaltungen ist es wegen der zu kurzen Vorbereitungszeit nicht möglich, bis zu den Sommerferien z. B. Urlaubszeiten unserer Campleiter und Betreuer dazu termingerecht zu planen.

Achtung!

Wer sehen will, wie das in 2019 mit dem Jugendcamp gewesen ist, findet das jetzt hier unter Jugendcamp.

Die Bilder vom Jugendcamp 2019 sind etwas versteckt unter Unser Verein - Veranstaltungen - Jugendcamp zu sehen.

Letzte Meldung, hier Bildberichte von einem lange geplanten und kurzfristig anberaumten Schnupperkurs Angeln von Kindern und Jugendlichen des Jugendklubs Nord in Fürstenwalde am Freitag, dem 28. Mai 2021, und vom letzten Arbeitseinsatz mit Hilfe einer Jugendfeuerwehr am Sonnabend, dem 25. September 2021 und vom vorigen Jahr am 26. September, rund um den Trebuser See:

Wir freuen uns! Endlich konnte der schon seit 2 Jahren geplante Schnupperkurs Angeln mit einigen Kindern und Jugendlichen des Jugendklubs Nord in Fürstenwalde stattfinden.

Ganz im Sinne unserer Satzung, die uns zum Schutz unserer Natur und Umwelt samt Klima verpflichtet, waren die jungen Angler*innen mit ihren Fahrrädern angereist.

Da alle Beteiligten in vorbildlicher Weise mit den erforderlichen Angelgenehmigungen, wie Fischereiabgabe usw. ausgestattet waren und alle eine Angelausrüstung dabei hatten, konnte unverzüglich mit dem Angeln begonnen werden.

Dazu hatten sich zwei unserer bewährten und äußerst sachkundigen Mitglieder, die schon oft an der Leitung und Durchfühung unserer jährlichen Jugendcamps Angeln beteiligt waren, mit an unserem Heim eingefunden, um angelpraxisbezogene Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln.
Und so sieht es dann aus, wenn die Angeln ausgeworfen sind: Die jungen Angler haben sicher schon bei der doch relativ kurzen Angelzeit von etwa 21/2 Stunden bemerkt, dass erfolgreiches Angeln neben fundierten Kenntnissen zum Angelgerät, zum jeweiligen Gewässer, Fischverhalten und nicht zuletzt zum Wetter, auch eine gehörige Portion Anglerglück, die uns unser Schutzpatron Petrus hin und wieder gewährt, erfordert.

Wir freuen uns schon auf weitere Events dieser Art und hoffen, dass möglicherweise doch einige Kinder und Jugendliche den Weg in unseren Verein finden.
Vielleicht kann auch der Eine oder Andere schon mal an dem höchstwahrscheinlich im nächsten Jahr wieder im Sommer stattfindenden Jugendcamp unseres Vereins teilnehmen.

Hier der Bericht vom letzten Müll einsammeln und Aufräumen, wie auch im Vorjahr, am Trebuser See:

Für diesen erneuten Einsatz am 25. September 2021 hatten wir das schönste Wetter, das man sich für einen Herbsttag vorstellen kann, ganz im Gegensatz zum vorigen Jahr, als es in Strömen regnete.
Wieder hatten sich die älteren bzw. nicht mehr ganz so jungen Herren unseres Vereins die Mitglieder und Betreuer der Jugendfeuerwehr Beerfelde / Jänlckendorf als Unterstützung mit eingeladen.

Hier ein paar Bilder vom Geschehen an diesem herrlich sonnigen Tag:

Natürlich beginnt jede Feuerwehraktion zunächst wieder mit einer Lagebesprechung und Einsatzplanung...

Und nun macht man sich auf den Weg.

Endlich eine Rast an einem Schutzunterstand mit Gruppenbild.

Ein quirliger "Feuerwehrmann" holt den letzten Müll aus dem Dickicht.

Hier ein Zwischenstand von einem wilden Badestrand mit halb gefüllten Müllsäcken und und sogar ein paar Pilzen.

Erfreulicherweise hielt sich die Müllausbeute gesamt diesmal in Grenzen: Das war's...

Leider wurde vergessen, vom anschließenden Bratwurstessen bis zum Abwinken ein paar Fotos zu machen. Aber es war wie im vorigen Jahr, s. u.:

Bericht vom 26. September 2020:

Selbstverständlich hier zunächst die übliche Lagebesprechung der Einsatzleitung mit Katastrophenstab, Einsatzkräften und Technik zur Erkundung des "Brandherdes", um dann den "Löschangriff" auf Müll und Unrat fach- und sachkundig vorzubereiten.


Das ist der vollständige Trupp als Gruppenbild:

Bewaffnet mit blauen Müllsäcken zogen dann die Kräfte rund um den See los, um das manchmal von den sommerlichen Badegästen, den Wanderern und anderen Zeitgenossen "vergessene" Müllmaterial einzusammeln. 

Es war schön, dass sich das Verhalten der Gäste am See gegenüber den Vorjahren offenbar doch gebessert hat, denn die Ausbeute an Müll und Schrott hat sich deutlich verringert:

Während der Sammelaktion wurde an unserem Anglerheim inzwischen für das leibliche Wohl unserer fleißigen, jungen Feuerwehrmädchen und -jungs gesorgt, denn so ein "Löschangriff" am Müll macht hungrig und durstig und als Belohnung für die guten Dienste gab es reichlich Grillwürstchen im Brötchen als Hotdogs mit wahlweise Ketchup oder Senf bis zum Abwinken. Auch die Getränkeversorgung, wie man sehen kann, klappte ausgezeichnet:

Hier noch ein eindrucksvolles Bild vom Wettergeschehen an diesem Tage:

Zum Schluss waren sich alle Beteiligten einig, etwas Gutes für unsere herrliche Natur und Umwelt getan zu haben.

Die Mitglieder und der Vorstand unseres Vereins bedanken sich auch auf diesem Wege nochmals sehr herzlich bei den fleißigen, sich auch vom Wetter nicht entmutigen lassenden Helfern der Beerfelder / Jänickendorfer Jugendfeuerwehr und wir alle freuen uns auf ein Wiedersehen bei nächst passender Gelegenheit ...


Die Aktion Sammelantrag Waldfahrgenehmigung beim LAVB über unseren Vorstand ist beendet. Sollte sich noch einmal eine nennenswerte Anzahl Interessenten für eine Waldfahrgenehmigung für den Landeswald zusammenfinden, sind wir gern bereit, einen neuen gemeinsamen Sammelantrag zu stellen.

Einer Veröffentlichung zufolge in "Der Märkische Angler", Ausgabe Januar/März 2017, gilt folgendes:

Hierzu ist in "Der märkische Angler", Ausgabe Januar - März 2018 folgende Neuerung veröffentlicht worden:



Für Mitglieder unseres Vereins, die sich nicht selbst wegen der Fahrgestattung für die Wege des Landeswaldes nach Saarmund wenden wollen oder können, können wir vom Vorstand noch immer eine Sammelbestellung auslösen, wenn uns diese ihre oben genannten dazu benötigten Daten an den Vorstand übermitteln, z. B. über Kontakt auf dieser Homepage, beim 1. Vorsitzenden in der Turmstraße 7
oder bei unseren nächsten Vorstandssitzungen.

Sollten die bisher erteilten Genehmigungen entsprechend der Frist o. ablaufen, sind wir vom Vorstand bereit, wieder einen solchen Sammelantrag auszulösen.

Alle übrigen für 2020 abzuarbeitende Termine können dem Arbeitsplan entnommen werden.

An dieser Stelle möchten wir aus gegebenem Anlass noch darauf hinweisen, dass wir unser Anglerheim am Trebuser See sowohl an Vereins- als auch Nichtmitglieder vermieten.
Näheres hierzu zu Anmeldungen, Adressen, Telefonnummern usw.  ist auf den Seiten "
Unser Verein" unter dem Punkt "Vermietungen" zu finden.
Eine ausführliche Beschreibung unseres Heimes und Grundstücks findet  sich auf der Seite
"Anglerheim".


Achtung!
Wer von unseren Mitgliedern bekommt unsere vierteljährlich erscheinende kostenlose Verbandszeitung "Der Märkische Angler" noch nicht oder nicht mehr z. B. wegen eines Umzuges?
Bitte meldet Euch über
Kontakt oder beim Vorstand während der Sitzungen (s. a. Arbeitsplan) oder anderweitig bei Vorstandsmitgliedern.